Die hässlichen Ecken fallen auf - das Bauhofteam muss Unrat aller Art beseitigen

Furchtbar schmutzig sieht’s oft genug rund um die Containerstandplätze aus. Abfall, der nicht dort hingehört, wird vor die Behälter geworfen. Unrat aller Arten ist zu finden - ob defekte Elektrogeräte, ein Buggy, Altkleider, schmutzige Teppiche bis hin zu Lebensmittelresten. Gebrauchte Windeln und Katzenstreu mit Notdurft, Baustoffe und alte Autobatterien ergänzen das Sortiment.
„Das Fehlverhalten einiger führt letztlich zur Belastung vieler, die Steuern zahlen. Denn der Unrat muss beseitigt werden“, sagte Hans Peter Jochum, Erster Beigeordneter der Stadt Ottweiler. Punktuell nehme die Stadt Kontrollen vor und bringe Fehlverhalten zur Anzeige. Aber das könne nur die Ausnahme sein. Eine Rundum-Kontrolle sei nicht zu leisten.

Ratten sind im Anmarsch
Was bleibt der Stadtverwaltung übrig? Das Bauhofteam rückt fast täglich aus und entsorgt ordnungsgemäß. „Viel Spaß macht das nicht. Es ist oft ekelerregend und kostet unsere Mannschaft Überwindung. Die Ratten werden angezogen“, weiß Conrad Reinshagen zu berichten, Leiter des Bauhofs der Stadt Ottweiler. Das Fehlverhalten einiger habe sich in den zurückliegenden Jahren verstärkt. Dabei stehen in Ottweiler verschiedene Entsorgungsmöglichkeiten zur Verfügung. Defekte Elektrogeräte oder schmutzige Teppiche beispielsweise kann man am Wertstoffzentrum kostenfrei abgeben. Gebrauchte Windeln gehören in die Graue Tonne. Für die Graue Tonne kann man ergänzend 70-Liter-Tüten beim Ordnungsamt der Stadt kaufen, Goethestraße 13a. Gegebenenfalls gibt’s bei Bedarf sogar einen Zuschuss dafür, die Windelpauschale. Für den Grünschnittabfall unterhält die Stadt eine Kompostierungsanlage.
Bei Fragen zur Entsorgung wendet man sich am besten an das EVS-Wertstoffzentrum.
EVS-Wertstoffzentrum
EVS-Wertstoff-Zentrum, In der Etzwies 23 (neben der Kläranlage), 66564 Ottweiler, Tel. 06824-3023057, E-Mail: wertstoffhof@ottweiler.de
Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag: von 12:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch: von 09:00 bis 17:00 Uhr, Donnerstag und Freitag: von 12:00 bis 17:00 Uhr, Samstag: von 08:00 bis 16:00 Uhr.
Grünschnittdeponie
B 420, Nähe Eichenwäldchen
Auskünfte auch bei Christoph Hassel vom Amt für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Ottweiler, Tel.: 06824/300836, Mail: stadtentwicklung@ottweiler.de
Öffnungszeiten:
01.10. bis 31.03.: mittwochs 9 bis 15 Uhr, samstags von 9 bis 14 Uhr, 01.04. bis 30.09.: mittwochs 9 bis 15 Uhr, samstags von 9 bis 16 Uhr
Wann wird in Ottweiler regulär Müll entsorgt?
Restmülltonne:
Ottweiler-Zentral: mittwochs, ungerade Kalenderwoche
Fürth: freitags, ungerade Kalenderwoche
Lautenbach, Steinbach, Mainzweiler: montags, gerade Kalenderwoche
Biotonne:
Steinbach, Fürth, Lautenbach: dienstags, gerade Kalenderwoche
Ottweiler-Zentral, Mainzweiler: mittwochs, gerade Kalenderwoche
Gelber Sack:
Ottweiler (links der B 41 in Richtung St. Wendel) + Mainzweiler - dienstags, gerade Kalenderwoche
Ottweiler (rechts der B 41 in Richtung St. Wendel) + Fürth, Steinbach Lautenbach - mittwochs, gerade Kalenderwoche
Feiertagsregelung: In den Kalenderwochen, in die ein Feiertag fällt, verschiebt sich die Abfuhr ab dem Feiertag um einen Tag nach hinten.
Blaue Tonne (Papier), alternativ können Papier und Karton an den Containerstandorten entsorgt werden:
Mittwoch, 19. Juli 2017, Donnerstag, 17. August 2017, Mittwoch, 13. September 2017, Mittwoch, 11. Oktober 2017, Mittwoch, 08. November 2017, Mittwoch, 06. Dezember 2017, Donnerstag, 04. Januar 2018
Spermüll:
Sperrmüll kann bis zu einer Menge von zwei Kubikmetern kostenfrei an dem EVS-Wertstoff-Zentrum Ottweiler abgegeben werden. Wer jedoch keine Möglichkeit hat, seinen Sperrmüll selber anzuliefern, kann 0,5 bis 4 Kubikmeter Sperrmüll im Rahmen eines individuellen Sperrmülltermines entsorgen. Die Sperrmüllabholung erfolgt ausnahmslos auf Abruf. Die einheitliche Servicegebühr für die Abholung des Sperrmülls beträgt 15 Euro. Anmeldung nimmt das EVS Kunden-Service-Center entgegen (Tel.: 0681/5000-555 (Mo. - Fr.: 08:00 bis 18:00 Uhr, www.evs.de.