Willkommen in unserem schönen Fürth, der Perle im Ostertal


Unser Dorf Fürth ist ein Stadtteil von Ottweiler im Landkreis Neunkirchen im Saarland. Rd. 1400 Einwohner fühlen sich hier wohl. Fürth liegt an der Bundesstraße B 420 von Ottweiler nach Nierstein am Rhein und ist über Autobahn von der Kreisstadt Neunkirchen (A6 und A8) aus erreichbar. Busverbindungen bestehen nach Neunkirchen, Ottweiler und St. Wendel.


Aktuelle Nachrichten

Die Fürther Geschichte

Nahwärme


Neueste Meldungen

Termine Martinsfeier

Nach Auskunft der Katholischen Kirchengemeinde stehen die folgenden Martinsfeiern an:

Mainzweiler - Samstag, den 09. November 2019, um 17.00 Uhr

Fürth - Sonntag, den 10. November 2019, um 18.00 Uhr

Ottweiler - Montag, den 11. November 2019, um 17.30 Uhr

Mehr Informationen? Tel. 06824 2412

Nieserschrift über die Genossenschaftsversammlung wird ausgelegt

Die Niederschrift über die Genossenschaftsversammlung vom 26.03.2019 der Jagdgenossenschaft Fürth/Lautenbach liegt im Geschäftszimmer der Jagdgenossenschaften, Rathaus (Verwaltungsgebäude Goethestraße 13a), 66564 Ottweiler, Zimmer 16, in der Zeit vom 07.10.2019 für die Dauer von zwei Wochen zur Einsichtnahme der Jagdgenossen gemäß § 5 Abs. 2 der Genossenschaftssatzungen während der Dienstzeiten aus (Montag, Dienstag und Mittwoch von 08.30 Uhr - 12.00 Uhr und 13.30 Uhr - 15.30 Uhr, Donnerstag von 07.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr und Freitag von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr).

 

Ottweiler, den 27.September 2019

gez.

(Holger Schäfer)

Bürgermeister

Kerwedisco in Fürth

Kerb in Fürth

Verkehspolizeiliche Anordnung

Aus Anlass der Kirmes im Stadtteil Ottweiler-Fürth ergeht gemäß §§ 44 und 45 der Straßenverkehrsordnung (StVO) in der zur Zeit gültigen Fassung folgende verkehrspolizeiliche Anordnung:

 

Für die Zeit von Donnerstag, dem 17.10.2019 bis Mittwoch, dem 23.10.2019 wird die Dorfstraße ab Anwesen 15, aus der Gegenrichtung ab dem Anwesen 23, sowie die Engelstraße im Bereich des Dorfplatzes für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Anliegerverkehr ist, soweit dies möglich ist, nur außerhalb der Öffnungszeiten der Kirmesgeschäfte zugelassen.

Für Rettungsfahrzeuge ist zwischen den einzelnen Kirmesgeschäften eine Durchfahrtsbreite von 3,50 m freizuhalten.

Die Aufstellung der Verkehrszeichen erfolgt durch den städtischen Bauhof entsprechend den Vorschriften der StVO.

 

Ottweiler, den 26. August 2019

Der Bürgermeister

der Stadt Ottweiler

Holger Schäfer

Viel los bei der Seniorenfeier in Fürth

Zur diesjährigen Seniorenfeier der Stadt Ottweiler und des Ortsrates Fürth konnte der Ortsvorsteher Otfried Ratunde über 100 Senioren in der Mehrzweckhalle Fürth begrüßen.

Nach der Begrüßung und der Vorstellung des Ortsrats durch den Ortsvorsteher Otfried Ratunde und der Grußworte des Beigeordneten Johannes Schmitt bot der Liederkranz Fürth mit der Chorleiterin Ludmilla Will und den Sängerinnen des Frauenchors eine ausgezeichnete Darbietung.

Der Zauberer Frank Katzmarek versetzte die Gäste mit seinen Zauberkunststücken in Begeisterung und Erstaunen.

Die älteste Mitbürgerin Frau Else Engels mit 91 Jahren und der älteste Mitbürger Herr Hermann Weber mit 94 Jahren erhielten von Ortsvorsteher Otfried Ratunde je einen Blumenstrauß und die besten Wünsche.

mehr lesen

TuS Fürth I - SF Winterbach I 1:1, Tabellenführung verteidigt

Das Spitzenspiel der KA Blies konnte nicht besser beginnen. Unsere Elf schaffte es nicht nur von Beginn an die Gäste in Schach zu halten, sondern war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Chance um Chance erarbeiteten sich unsere Jungs, aber leider zunächst ohne Torerfolg. Es dauerte bis zur 38. Minute ehe Spielertrainer Florian Dessbesell mit einer scharfen hereingabe ein Eigentor erzwang. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.

Leider kamen wir nicht mehr so dominant aus der Kabine. Die Gäste, die zwar auch in der ersten Hälfte immer gefährlich blieben, kamen immer besser ins Spiel. In der Drangphase war es dann irgendwann auch leider soweit: 1:1 in der 50. Minute. Je länger die zweite Hälfte andauerte, desdo ausgeglichner wurde dann wieder die Partie, vor allem mit Chancen auf beiden Seiten, um das Spiel noch zu entscheiden. Allen voran musste kurz vor Schluss Jan Stemmler mit einer Riesentat den Rückstand verhindern. Auf der Gegenseite hätte es jedoch für uns Elfmeter geben müssen. Der Pfiff blieb leider aus.

 

mehr lesen

 

Weitere Meldungen finden Sie in der Rubrik "Aktuell"